sat (सत्) – Zustand des Seins  – chit (चित्) – reines Bewusstsein – ananda –  (आनन्द) – Freude, Glückseligkeit

 

Wenn ich auf mein Leben zurückblicke, dann sehe ich heute ganz genau, wann ich zu höherem Bewusstsein erwacht bin.

Und heute weiß ich auch: Es geschieht dann, wenn es geschehen kann…darf…soll:

 

Rückführung

In 2005 war es die erste Begegnung mit Tineke Noordegraaf in Holland, die mein Weltbild veränderte: In einer Rückführung hatten wir meine Geburt bearbeitet und alle Fremdgefühle meiner Mutter und Fremdeinwirkungen energetisch abgelöst. Diese bewusste Traumabearbeitung dauerte mehrere Stunden und brachte viele unbewusste Erkenntnisse über den schwierigen Geburtsverlauf hervor.

Ich war damals 39 Jahre alt und konnte mit Tinekes Begleitung tatsächlich sehen, hören und fühlen was meine Mutter, die Ärzte und die Hebamme damals gesagt, gedacht und getan haben. Das war für mich eine erstaunliche Erfahrung: Ich war direkt mit dem morphogenetischen Feld verbunden und es kamen Informationen über die Gedanken meiner Eltern und die Umstände vor meiner Geburt in einer Dynamik in mein Bewusstsein, dass ich mich aufgefordert fühlte, mich bewusst abzunabeln, um mich um mein „inneres Kind“ (in diesem Fall “ Baby“) zu kümmern.

Aufgrund des intensiven Erlebens fühlte ich mich sehr wach und entkoppelt. Und so dauert es nicht lange, dass wir auch mit meiner Tochter (damals 6 Jahre) spielerisch und bewusst gearbeitet haben, um die gespeicherten Energien auch aus ihrem Geburtserleben abzulösen. Das fühlte sich sehr befreiend an. Es ging gut und kraftvoll weiter.

 

Lichterfahrung

Mein Bewusstsein weitete sich weiter aus: Ich hatte in 2005 viele Lichterfahrungen, die ich nur so beschreiben kann: Immer wenn ich in Meditation ging und meine Augen schloss, sah ich sehr helles weisses Licht, um mich herum. Manchmal in ein solchen Intensität, dass ich dachte, die Sonne scheint vielleicht in mein Zimmer hinein. Das Licht kam jedoch auch in dunkelen Räumen mit mir. Es zeigte sich oft während geführter Atemsessions innerhalb von Gruppen – begleitet von spontanen Bewegungsabläufen.

Zu meinem 40. Geburtstag schenkte mir dann eine Aura-Video-Station; experimentierte mit meinen Energiezuständen und bekam so auf dem Bildschirm eine Rückmeldung auf die Ausdehnung meiner Energiezentren (Chakren). Das weisse Licht begleitet mich bis heute – und die Erfahrungen werden immer tiefer.

 

Goldener Körper

,,,,

Delfinbliss

,,,,